9. Juni 2006 · 17:28

Erfolgreiches Online-Fundraising

Illustration Feature KompaktwissenKapitelicons: Kapitel 1

Erfolgreiches Fundraising über das Internet wird  für Non-Profit-Einrichtungen und -Organisationen immer wichtiger.

Heute starten wir unsere erste Serie von fünf zusammenhängenden Beiträgen, die Strategien und Maßnahmen für ein professionelles Fundraising im Netz vorstellen. Alle Beiträge zusammen bilden am Schluss unser erstes Know-how-Handbuch "barracuda kompaktwissen". Die Serie werden wir mit weiteren Themen fortsetzen.

Für das barracuda kompaktwissen "Online-Fundraising" stellen wir alle 14 Tage jeweils das nächste Kapitel vor.

Die fünf Themen:

  1. Vorteile des Online-Fundraisings (dieser Beitrag)
  2. Aufbau eines E-Mail-Adress-Verteilers
  3. Entwicklung und Pflege nachhaltiger Online-Beziehungen mit Unterstützern und Spendern
  4. Erstellung wirkungsvoller Spendenaufrufe im Netz
  5. Integrierte Erfolgsmessung des Online-Fundraisings

Im heutigen ersten Kapitel stellen wir die Vorteile zusammen, die das Online-Fundraising besonders gegenüber der klassischen Spendenakquise bietet: Kostenwirkung, Geschwindigkeitsvorteile, individualisierte Ansprache und enger Beziehungsaufbau mit Ihren Unterstützern und Analyse- und Auswertungsmöglichkeiten.

Damit stellen wir in insgesamt fünf kompakten Kapiteln das Grundlagenwissen zusammen, mit dem Sie Ihr Online-Fundraising-Programm erfolgreich aufbauen und das Internet wirksam für ihre Spendenakquise einsetzen können.

Non-Profit-Organisationen erkennen nach und nach die Relevanz des Internets für das Fundraising und betreiben ihre Spendenakquise zunehmend auch über das Netz: So sind immer mehr Menschen regelmäßig online – inzwischen haben 65 Prozent der deutschen Bevölkerung einen Internetzugang. Neue Softwarelösungen machen die Abwicklung von Spendentransaktionen online einfach und sicher. Die Erfolge großer Spendenaktionen im Internet wie bei der Tsunamikatastrophe oder den Überschwemmungen im Osten der Republik verleihen Schub und machen deutlich, dass über das Netz ein steigender Beitrag am Gesamtspendenaufkommen abgewickelt wird.

Vorteile des Online-Fundraisings für Non-Profit-Organisationen:

Kosten: Günstiger Preis – intensiver Kontakt

Bisher war eine professionelle Spendenakquise fast ausschließlich auf Direct-Mail und Telefonmarketing eingeschränkt. Die hohen Kosten dieser Fundraising-Methoden verhindern die regelmäßige Kommunikation mit potenziellen und existierenden Spendern. Der Aufbau und die Pflege einer dauerhaften Beziehung mit den Spendern sind auf diesem Weg insgesamt zu teuer. Die Ergänzung der klassischen Fundraising-Methoden per Brief und Telefon mit kostengünstigen E-Mails und Fundraising-Websites ermöglichen, mit Interessenten und Unterstützern viel häufiger Kontakt zu halten und so eine dauerhafte Beziehung mit ihnen aufzubauen. Dies ist eine der wirkungsvollsten neuen Möglichkeiten, Spendenergebnisse online und offline dauerhaft kostengünstig zu erhöhen.

Das ist ein neuer Schlüssel um Spendenergebnisse online und offline zu erhöhen, der bisher so günstig nicht zu nutzen war.

Geschwindigkeit

Kurzfristiger, hoher Finanzbedarf oder ein nur sehr kurzes Zeitfenster, um auf aktuelle Ereignisse mit einer Spendenkampagne zu reagieren, stellen viele Organisationen vor erhebliche Herausforderungen. Zum Beispiel bei internationalen Katastrophen wird in sehr kurzer Zeit sehr viel Geld benötigt. Einerseits ist das Zeitfenster zur Spendenakquise wegen der dringenden Hilfsbedürftigkeit und der kurzen öffentlichen Aufmerksamkeit in der Mediengesellschaft nur sehr klein. Auf der anderen Seite ist Finanzbedarf in diesen Situationen aber im Vergleich zu anderen Zeiten außergewöhnlich hoch. In solchen Fällen bleibt häufig nicht genug Zeit, um eine Spendenkampagne per Brief textlich und optisch zu entwerfen und zu versenden. Die schnelle Umsetzbarkeit und geringen erforderlichen Vorarbeiten für das Fundraising per E-Mail hingegen erlauben, in nur wenigen Stunden eine Kampagne auf die Beine zu stellen. So kann auch in kürzester Zeit auf aktuellste Ereignisse wirksam reagiert werden.

Schnelle Ergebnisse

Bei Spendenaufrufen per Briefpost trudeln Spenden meist erst nach Wochen oder sogar Monaten ein. E-Mail-Spendenaufrufe hingegen liefern ca. 80 Prozent des Spendenaufkommens schon in den ersten 48 Stunden nach dem Versand des Aufrufes. Der Erfolg einer Spendenaktion lässt sich so in wenigen Tagen überprüfen und die weitere Strategie darauf abgestimmt anpassen. Zusätzlich gilt: Wenn Sie den Spendern über ein Online-Spendensystem die Möglichkeit geben, die Spendentransaktion direkt online über eine Spendenwebsite auszulösen, werden ihrer Organisation die Geldbeträge sofort auf dem Konto gutgeschrieben und stehen zur Verfügung. Wartezeiten aufgrund von späten Überweisungen und Einzahlungen gehören so der Vergangenheit an. Ebenso ist die manuelle Verarbeitung und Verbuchung von Barspenden oder Schecks nicht mehr erforderlich. Durch den engen zeitlichen Zusammenhang zwischen Spendenaufruf und Eingang der Spenden lassen sich Spendenzahlungen auch in der Auswertung besser bestimmten Spendenzwecken oder -zielen zuordnen und damit die Beweggründe und Interessen der Spender besser herausfinden.

Analyse des Spenderverhaltens und von Spendentrends

Bei der Online-Abwicklung des Fundraisings können Sie nachvollziehen, welcher Adressat Ihren E-Mail-Spendenaufruf geöffnet und gelesen hat und auf darin enthaltene Links geklickt hat. Sie können für einzelne und für alle Empfänger insgesamt also die Wirksamkeit ihres Spendenaufrufes direkt auswerten. Weitere Analysen zeigen, was den Empfängerkreis besonders zum Spenden motiviert und wie sich das Spendenverhalten insgesamt entwickelt. Damit können zukünftige Spendenkampagnen verbessert und optimal gestaltet werden.

Verteilersegmentierung und Ansprache von Zielgruppen

Internet-Technologie ermöglicht, ein umfangreiches Profil der Kommunikationspartner zu entwickeln, in dem zum Beispiel mit Online-Befragungen Interessenschwerpunkte herausgefunden werden. Im Anschluss können Sie ihre Verteilerlisten segmentieren und Zielgruppen für ihre Ansprache und Spendenaufrufe basierend auf Interessen oder bisherigem Kommunikationsverhalten bilden. Damit stellen Sie sicher, dass Ihre Kommunikation auf jeden Empfänger individuell zugeschnitten und für ihn von Bedeutung und wertvoll ist. Eine solche Ansprache ist wesentlich besser geeignet, die gewünschte Wirkung zu erzeugen, als eine neutrale und unpersönliche Ansprache.

All diese Vorteile können Sie bei der Spendenakquise nutzen, um ihrer Organisation zu einem Vorsprung vor ihren Konkurrenten um knappe Spendenmittel zu verhelfen. Entwickeln Sie also baldmöglichst eine eigene Online-Fundraising-Strategie und setzen Sie diese Schritt für Schritt um.

Im nächsten der fünf Beiträge zum Online-Fundraising widmen wir uns dem professionellen Aufbau eines E-Mail-Verteilers. Verfolgen Sie die weiteren Beiträge hier auf unserer Website, bestellen Sie unseren kostenfreien E-Mail-Newsletter, mit dem wir Sie auf unseren nächsten Beitrag zum Fundraising hinweisen oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed. Sprechen Sie uns auch gerne an, wenn Sie eine eigene Fundraising Strategie entwickeln und umsetzen wollen – wir können Ihnen weiterhelfen!

Blog-Links: Permalink | Trackback
Blog-Kategorien: Fundraising
Blog- Oliver
0 Kommentare zu diesem Artikel

Was denken Sie darüber? Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Eigenen Kommentar hinzufügen
Name:
E-Mail:
Website:
Kommentar:

Blogroll

37 Signals
alt tags Blog zum Thema Usability, Accessibility, Information Architecture etc.
BILDblog Notizen über eine große deutsche Boulevardzeitung
blog.nrwspd.de
boingboing A Directory of Wonderful Things
de-bug Blog
Der Shopblogger Verrücktes und Bemerkenswertes aus dem Supermarkt…
Dr. Web Blog Blog zum Thema Internet, Webdesign, Usability, Programmierung
Echoditto
Engadget
Fischmarkt Blog zu E-Commerce von der Agentur Sinner&Schrader (HH)
Ideentower Blog mit frischen Ideen und Trends
Law Blog Blog zum Thema Recht, inklusive Medienrecht & Co.
law blog Der law blog von Udo Vetter
Lumma
Many to Many Blog zum Thema „Social Software“, Internet Marketing, Technologie etc.
Medienrauschen Das Medienweblog
Rough Type: Nicholas Carr´s Blog Weblog zu Themen: PC, Internet, Corporate Blogging etc.
Spreeblick
Structured Blogging
trnd – Trend Blog Blog zu Trends => „Word-of-Mouth“ at it´s Best!

kleines barracuda LogoPrivatsphäre · Copyright (Creative Common) · Impressum · info@barracuda.de
Kopfbanner

 

Copyright: Dieser Ausdruck wird unter "Creative Commons Namensnennung - NichtKommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0"-Lizenzbedingung zur Verfügung gestellt. Wenn Sie den Inhalt bearbeiten oder in anderer Weise umgestalten, verändern oder als Grundlage für einen anderen Inhalt verwenden, dann dürfen Sie den neu entstandenen Inhalt nur unter Verwendung identischer Lizenzbedingungen weitergeben. Ein Belegexemplar des neu entstandenen Inhaltes senden Sie bitte an: info@barracuda.de

barracuda GmbH, Bismarckstraße 50, 50672 Köln.
T: +49 221 56965-70, F: +49 221 56965-777